Pimp your clothes //Sweatshirt// Druckanleitung

sweatshirt

Sweatshirts aus Jersey lassen sich super mit Stempeln bedrucken. Da der Stoff dicker und weicher als z.B T-Shirt Stoff ist sind zwei Dinge zu beachten.

  1. Es ist wichtig eine harte Unterlage zu wählen. Am besten ihr schiebt dafür ein Holzbrett zwischen den Pulli.
  2. Den Stempel nicht zu stark auf den Stoff drücken, da sonst die Ränder des Stempels mit gedruckt werden.

Wenn ich eine Idee für ein Design habe, stempel ich zuerst auf Papier, schneide die Abdrücke anschließend aus und ordne die Motive auf dem Kleidungsstück zur Probe an. Meistens wird es am Ende dann zwar doch immer etwas anders, aber so hat man schon mal einen Eindruck und kann gut sehen wo vielleicht doch noch ein Stempelabdruck hin soll oder wo etwas weg gelassen werden sollte.

Sweatshirt-Probelegen

Wenn der Pulli gewaschen und glatt gebügelt ist kann es losgehen!

Ein Holzbrett zwischen den Pulli schieben. Bei dickerem weichen Stoff ist eine harte Unterlage besonders wichtig, weil der Stempel sonst beim Andrücken zu weit in den Stoff sinkt und unschöne Ränder mit gedruckt werden.

Sweatshirt-Holzbrett

Einen kleinen Klecks Farbe auf eine Glasscheibe oder eine Untertasse geben.

Sweatshirt-Farbe

Mit einem Schwämmchen etwas Farbe aufnehmen und auf der Glasplatte oder Untertasse abtupfen. Eine Ecke des Schwamms sollte gleichmäßig mit Farbe eingefärbt sein. Wie bei einem Stempelkissen.

Sweatshirt-Farbe-abtupfen Sweatshirt-eingefaerbter-Schwamm

Anschließend vorsichtig mit dem Schwamm auf das Stempelgummi tupfen und die gesamte Druckfläche einfärben. Aufpassen das nicht zu viel Farbe auf den Rändern landet.

Sweatshirt-Druckflaeche-einfaerben

Den eingefärbten Stempel mit der Druckfläche nach unten auf den Stoff legen. Darauf achten, dass der Stempel dabei nicht verschiebt. Hierbei den Stempel nicht zu stark auf den Stoff drücken, da sonst die Ränder des Stempels mit gedruckt werden.

Hier habe ich z.B zu doll gedrückt.

Sweatshirt-Alge

Den Stempel senkrecht nach oben abheben, dabei den Stoff mit der anderen Hand festhalten, da er sonst am Stempel haften bleiben kann.

Den Vorgang nach belieben wiederholen, dabei ab und zu das Stempelgummi säubern.

Den Stempel säubert ihr indem ihr ihn auf Papierresten „abstempelt“ und anschließend mit einem feuchten Tuch sauber wischt.

Sweatshirt-Ruecken Sweatshirt-Tasche

Wenn ihr mit eurem Werk fertig seit, lassen sich hartnäckige Farbreste die in die feinen Rillen gelangt und angetrocknet sind gut mit einer feuchten Zahnbürste reinigen. Es reicht wenig Wasser und eventuell etwas Seife dafür aus. Ihr solltet den Stempel nicht unter den laufenden Wasserhahn halten, da sich sonst mit der Zeit der Kleber zwischen Holz und Gummi lösen und das Holz aufquillen kann.

Sollte sich nach häufigem Gebrauch doch einmal das Gummi lösen könnt ihr es ganz einfach mit einem „Alleskleber“ wieder ankleben.

Wenn die Farbe trocken ist, den bedruckten Stoff nach Anweisung des Farbherstellers fixieren.

Meistens geschieht dies durch bügeln. Dieser Schritt ist besonders wichtig und ich empfehle ihn sehr gewissenhaft auszuführen, damit ihr lange Freude an eurem Stück habt.

Sweatshirt-rechter-Arm

So, und jetzt ran an den Kleiderschrank und raus mit den Stempeln!!!